Was soll das?

20161008-sperrung-buenser-weg

Der Buenser Weg ist derzeit zwischen der Einmündung An Boerns Soll und Schaftrift voll gesperrt. Hintergrund sind die beginnenden Arbeiten zur Erschließung des neuen Baugebiets am Schaftrift. Die Vollsperrung gilt bis Sonntag, 16.10.2016. In der Woche vom 17. bis 23.10.2016 bleibt der Abschnitt halbseitig gesperrt.

Die Erschließungsarbeiten sollen bis zum Frühjahr soweit abgeschlossen sein, dass dann mit den Hochbauten begonnen werden kann. Informationen zum Bebauungsplan Schaftrift West finden Sie auf den Internetseiten der Stadt Buchholz.

Foto: bds Architekten

Foto: bds Architekten

Es sollen ca. 176 Wohneinheiten in zehn drei- und viergeschossigen Gebäuden entstehen. Ein Teil davon wird als geförderter Wohnungsbau umgesetzt. Im nördlichen Plangebiet entsteht eine neue Kindertagesstätte. Übrigens, die neue Straße soll Ole Wisch (plattdeutsch für „alte Wiese“) heißen.

bildschirmfoto-2016-10-16-um-16-29-34

Forstarbeiten im „Meisterwald“

20150319 Rodungen 1Zwischen Schaftrift und Heideschule wurden diverse alte Eichenbäume gefällt und der für Flora und Fauna wertvolle Waldrand vollständig zerstört.

Vor wenigen Wochen wurde öffentlich, dass dieses Gebiet in den Fokus für eine mögliche Wohnbauentwicklung gerückt ist. Der Eigentümer wollte vermutlich Tatsachen schaffen, bevor z. B. ein Bebauungsplan den Baumbestand als erhaltungswürdig schützen konnte. Ein Schlag ins Gesicht all derjenigen, die sich in Buchholz für Naturschutz und die Förderung der Biodiversität (Artenvielfalt) einsetzen. Weiterlesen

Neue Baugebiete

Plangebiete

Im Rahmen der Erarbeitung des integrierten Stadtentwicklungskonzepts „Buchholz 2030“ (ISEK) wurde u. a. nach potenziellen Flächen für die Wohnbauflächen- und Gewerbeflächenentwicklung gesucht. Vier der identifizierten Plangebiete liegen in unmittelbarer Nähe der Märchensiedlung. Weiterlesen

Landkreis plant neuen Radweg

20141115 Neuer Radweg Hamburger StraßeDer Landkreis Harburg plant auf der Ostseite der Hamburger Straße zwischen Schaftrift und Buenser Weg den Bau eines neuen Radweges.

Dazu habe ich in meiner Funktion als Ratsherr im Rat der Stadt Buchholz ein paar Anregungen gemacht (vgl. Schreiben an Landrat Rempe vom 15.11.2014):

1. Neubau eines Rad- und Fußwegs nicht direkt an der Straße, sondern ein wenig versetzt durch den „Meisterwald“,

2. Zwei weitere Wegeverbindungen durch den „Meisterwald“ zwischen Märchensiedlung und Hamburger Straße,

3. Zwei weitere Querungsmöglichkeiten für Fußgänger und Radfahrer über die Hamburger Straße.

Die Antwort des Landkreises vom 10.12.2014 finden Sie hier.

Aufgrund der aktuell angespannten Haushaltssituation beim Landkreis ist davon auszugehen, dass es nicht zu einer schnellen Realisierung dieses Bauvorhabens kommt. So hat der Landrat jüngst angekündigt, derzeit keine Mittel für nicht bereits begonnene Investitionen bereit stellen zu wollen. Vermutlich wird der Kreistag darüber in seiner Märzsitzung entscheiden.

Beste Grüße
Peter Eckhoff