Am Radeland wird Fahrradstraße

Heute wurde die Straße Am Radeland in eine Fahrradstraße umgewandelt.

Was bedeutet das?Radeland

Bei einer Fahrradstraße wird die gesamte Straße quasi zu einem Radweg. Nur durch die zusätzliche Kennzeichnung „Anlieger frei“ darf die Straße von Anliegern (und nur diesen!) auch mit dem Auto befahren werden. Der Radverkehr hat aber Vorrang und bestimmt das Tempo. Radfahrer dürfen auch nebeneinander fahren. Autofahrer müssen daher besondere Rücksicht nehmen und sollten Radfahrer möglichst nicht überholen. Für alle gilt Tempo 30 und die Vorfahrtregelung „rechts vor links“.

Diese Maßnahme ist als Teil das Radverkehrskonzeptes zur Förderung des Radverkehrs in Buchholz umgesetzt worden. Es ist die erste Fahrradstraße im gesamten Landkreis.

2 Gedanken zu „Am Radeland wird Fahrradstraße

  1. Hallo zusammen,

    gut, seit gestern ist es nun soweit, es hat sich bestimmt noch nicht rumgesprochen, auch werden die neuen Verkehrsschilder noch nicht gesehen.

    Es wird sich aber bestimmt nichts ändern, denn die Anliegerstraße wird weiterhin von den Leuten genutzt, die mal eben eine Abkürzung Richtung Bünser Weg (Märchensiedlung) nehmen. (sehr eilige Mütter)
    Die 30 KM/h werden weiterhin ignoriert.
    Die Fußwege werden weiterhin zum ausweichen des Gegenverkehrs genutzt, egal ob ein Kleinkind oder Erwachsener aus den Seitenstraßen kommt (rechts vor links) oder eben aus den Hauseingängen der Reihenhäuser.
    Komischerweise sind es auch Fahrzeuge die ich bei meinen Spaziergängen durch die Märchensiedlung sehe, mache haben sogar einen oder mehrere Kindersitze im Auto……
    Mal eine Frage, benehmt Ihr Euch auch so in Euren Straßen……ich sage es mal direkt: Rücksichtslos gegenüber Kindern und Erwachsenen….

    In diesem Sinne
    einen sonnigen Nachmittag

Kommentare sind geschlossen.